Eine hohe Qualität in der Architektur zu erreichen ist das Ziel, wobei die Ausbildung und die Erfahrung die Basis dafür bilden. Die Triebfeder für die Tätigkeit als Architekt ist die Freude an der Arbeit, die sich in allen Überlegungen und Entwürfen, wiederspiegelt. Dabei ist die Größe der Aufgabe unerheblich. Ob die Beauftragung ein Möbelstück, eine Türschnalle, eine Produktionshalle, ein Pflegeheim, ein Rüsthaus oder ein Kraftwerk ist, spielt dabei keine Rolle.

DI JOHANN REPOLUST


Die Generalplanung ist ein Sonderfall einer Planung, bei der der Bauherr nur einen Ansprechpartner, den Architekten, hat. Dieser hat in seinem Team alle erforderlichen Spezialisten (Sonderfachleute) die erforderliche sind, um das geplante Bauvorhaben termin- und fachgerecht umzusetzen.
  • Architekten
  • Statiker
  • HT-Planer
  • Lüftung/Klima-Planer
  • ET-Planer
  • Vermesser
  • Bauphysiker
  • Bauaufsicht
  • Projektsteuerer
  • rechtl. Berater

Die örtliche Bauaufsicht umfasst die Vertretung der Interessen des Bauherrn auf der Baustelle. Sie beginnt bei der Überwachung der Bauausführung, mit den erforderlichen Gesprächen und koordinierenden Tätigkeiten mit den Sonderfachleuten und Handwerkern. Sie endet mit der Übernahme des Bauwerkes durch den Bauherrn, bei der eventuelle Mängel aufgelistet werden.
  • Bau-Zeitplan
  • Kontrolle der Herstellung
  • Verhandlungen mit Handwerkern
  • Besprechung mit Statiker, Haustechniker
  • Kontrolle der Massenaufstellungen

Das Bundesgesetz über die Koordination bei Bauarbeiten soll die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer auf den Baustellen durch Koordinierung bei der Vorbereitung und Durchführung der Bauarbeiten Gewähr leisten. Im §4 der BauKG 1999 wird auf die eindeutige Verantwortung des Bauherrn hingewiesen, der dafür zu sorgen hat, dass die allgemeinen Grundsätze der Gefahrenverhütung in allen Phasen des Bauens, von der Planung bis zur Fertigstellung, berücksichtigt werden. Der Bauherr kann sich dieser Last berfreien, wenn er einen befugten Koordinator bestellt, der nachweislich (schriftlich) zustimmt. Folgende Tätigkeiten haben die Koordinatoren zu erfüllen:
  • Vorankündigung
  • Aufstellen eines SIGE-Plan
  • Kontrollen am Bau
  • Erstellen der Unterlage
  • Nachführen des SIGE-Planes

Das Projektmanagement ist die Projektsteuerung und die Projektleitung in einer Hand. Es ist die Gesamtleitung der Führungsaufgaben bei der Abwicklung eines Projektes. Das Projektmanagement umfasst eine Vielzahl von Aufgaben:
  • Sammlung aller Grundlagen (Ablaufschema, Funktionsplanungen, Standortauswahl, geologische-, hydrologiche- und meteorologische Untersuchungen, Verkehrsstudien, Raumprogramme, Verkehrsstudien, etc.)
  • Zusatzleistungen (Investitionsberatung, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Kosten-Nutzung-Analysen, Betriebberatung, Financial-Engineering)
  • Organisation (Projektstrukturplan, Verzeichnis der Projektbeteiligten, Ordnungs- und Kennzeichnungssystem, Schnittstellendefinition, Verträge, Maßnahmenkatalog, etc.)
  • Termine (Rahmenterminplan, Planung der Kapazitäten, Soll-Ist-Vergleich, Abweichungs-Analyse, etc.)
  • Kosten (Kostenplanung, Kostenverfolgung, Kostenabweichungs-Analyse, etc.)
  • Qualität (Anforderungsliste, Soll-Ist-Vergleich, Abweichungs-Analyse, etc.)

Die Beratung von öffentlichen oder privaten Bauherrn soll eine Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung und Planung langfristiger Investitionen sein. Dabei werden gemeinsam Strategien entwickelt, um Bauvorhaben, in Bezug auf
  • Kosten
  • Termine
  • Qualität
umzusetzen.

Die Aufgabe des Controllings ist es, den verantwortlichen Personen in öffentlichen und privaten Positionen eine Unterstützung zur Erreichung des Geschäftszieles zu geben. Die Lieferung von speziellen Daten und erforderlichen Unterlagen mit Analysen und Bewertung ist ebenso Inhalt, wie die Steuerung von Prozessen.

Mehr als 25 Jahre lang bin ich als allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für verschiedene Gerichte in Österreich tätig. Das waren bis jetzt:
  • -Landesgericht für Zivilrechtsachen Graz
  • -Landesgericht für Zivilrechtsachen Klagenfurt
  • -Bezirksgericht Graz
  • -Bezirksgericht Leibnitz
Der Tätigkeitsumfang beinhaltet Architektur, Hochbau, Baumeisterarbeiten, Innenarchitektur, Wohnungs-, Geschäfts-, Hotel-, Landwirtschafts- und öffentliche Bauten sowie Natur- und Umweltschutz, Stadt- und Landesplanung, Denkmalschutz und Stadtbildpflege. Die Gutachten werden für die Gerichte bzw. für Privatpersonen zweigeteilt erstellt (Befund u. Gutachten).

auwerkes durch den Bauherrn, bei der eventuelle Mängel aufgelistet werden.
  • Bau-Zeitplan
  • Kontrolle der Herstellung
  • Verhandlungen mit Handwerkern
  • Besprechung mit Statiker, Haustechniker
  • Kontrolle der Massenaufstellungen