Bürogebäude ORA

In der Morgensonne glänzt die Alu-Fassade des Bürogebäudes feundlich den Besuchern entgegen. Die Sidings schimmern mit den Glasflächen um die Wette. Die Fenster sind teilweise noch mit silber färbigen Jalousien verschlossen.

ARCHITEKTUR

Der dreigeschossiger Baukörper, ist L-förmig und steht an zwei kreuzenden Straßen in Leibnitz. Er beherbergt viele kleine und große Büroeinheiten sowie Praxen. Ein zentrales Stiegenhaus liegt im Schnittpunkt der beiden Baukörper. Die Stiege führt um den Lift, der vom KG bis in das Penthaus führt. Im Penthaus ist eine Ordination untergebracht. Die Tiefgarage ist vom abgesenkten Hof aus zu erreichen und hat ca. 100 Stellplätze.

MATERIAL

Das Haus ist als Stahlbetonskelettbau mit Ausmauerungen aus HL-Ziegeln konzipiert. Die Ortbetondecken spannen sich im 5m Raster über die Stützen. Der Keller ist als weisse Wanne ausgeführt. Die außen liegende Wärmedämmung aus Mineralwolle, die in den oberen Geschosseni angebracht ist, st mit silbrigen Sidings verkleidet. Die thermisch getrennten Alu-Fenster besitzen eine 3-fach Verglasung. Die Parapet-Bereiche sind mit einem WDVS geschützt. Ein IRMA-Dach mit einer Dachhaut aus Bitu-Bahnen und XPS-Dämmung deckt das Gebäude.

Im Inneren des Gebäudes sind die Wände aus Gipskarton (doppelt beplankt) und der Fussboden ist als Hohlraumboden erstellt. Diese Konstruktion stellt ein einfaches ändern von Raum- und Bürogrößen sicher.

Be Sociable, Share!